Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Meine nächste Sauer 101

Vor ein paar Wochen war es soweit, ich habe mir meine nächste Sauer 101 bestellt. Nachdem ich ja bereits seit Anfang des Jahres eine Forest XT in .308 Win hatte, sollte zur Drückjagdsaison ein etwas grösseres Kaliber her. Nachdem ich ein Fan der 9,3x62 bin, war die Wahl des Kalibers für mich schnell geklärt und auch das Modell stand schon fest: es sollte wieder eine 101 werden. Einzig und alleine die Entscheidung ob es wieder eine Forest XT oder eine Forest stand zur Debatte. Obwohl ein grosser Fan von Kunststoffschäften, entschloss ich mich diesmal für die Forest Variante mit dem Holzschaft. Als ich dann bei meinem Händler war und meine Bestellung aufgab, rief dieser sofort bei Sauer an um den Lieferstatus zu erfragen. Am Telefon wurden 2 Wochen genannt und nach meiner Zusage wurde die Waffen dann vom Händler auch bestellt. Und nach sage und schreibe 8 Werktagen war meine Sauer beim Händler. Dort wurde dann noch ein passendes Aimpoint montiert und ich konnte die Waffe in Empfang nehmen. Als mir die Waffe das erste Mal in die Hand gegeben wurde, staunte ich nicht schlecht über das Holz - es war mehr als ansehnlich.
Doch da ich mich nicht vom Aussehen blenden lies, ging es am nächsten Tag auf den Schiessstand und dort war ich dann noch mehr verblüfft: mit der Brenneke TUG schoss die Waffe auf 50 Meter 5-Schuss-Gruppen von ca. 16 mm Aussendurchmesser und das mit dem Aimpoint als Zielhilfe. Schnell montierte ich das ZF meiner 101 Forest XT und nach dem Einschiessen gelangen mir 5-Schuss-Gruppen von 18 mm auf 100 Meter (und alles nur mit aufgelegtem Vorderschaft). Somit fühlte ich mich in meiner Waffenwahl mehr als bestätigt. Am nächsten Tage ging es dann auch noch ins Schiesskino und auch dort lief alles wie erhofft.
Inzwischen war ich mit meiner Forest schon auf der einen oder anderen Drückjagd eingeladen und konnte auch schon den einen oder anderen Schuss antragen.
Alles in allem bin ich mit der Waffe sehr zufrieden und inzwischen ärgere ich mich sogar, dass ich an meiner .308 Win keinen Holzschaft habe (aber das kann ja auch noch kommen).

Im Anhang noch ein paar Fotos von der Waffe - leider kommt die Holzmaserung auf den Fotos nicht so gut raus. Im Originalen sieht es noch viel besser aus.

An der Waffe habe ich, wie auch an meiner anderen 101, wieder die Gummis von Bierflaschen Bügelverschlüssen angebracht um ein Klappern zu vermeiden.

Als Jungjägergeschenk gab es dann von Sauer für den Kauf der Waffe auch noch ein sehr schönes Messer mit eingravierten Initialen dazu - dafür vielen Dank an die Firma Sauer!!!
Story folgen
picture verfasst
von MB

WaiHei!

Ich habe letzte Woche die Sauer 202 Forest im Kaliber .308 erstanden. Ich bin nun auf der Suche nach der passenden Munition, die ich auf dem Schießstand mal ausprobieren möchte.

Ich jage in heimischen Wäldern und vom Fuchs bis zum Rotwild ist alles dabei. Wichtig für mich ist es, dass die Munition präzise ist und im Ziel eine gute Wirkung hat.

Gerade mit dem verkürzten Lauf würde mich eure Einschätzung interessieren!

MB

picture verfasst
von ich-bins

Also ich schiesse bisher aus der meiner 101 Forest XT in .308 Win. die Geco Express und Geco Plus und bin damit sehr zufrieden. Beide Laborierungen schiesse auf ca. 5 mm zusammen und insgesamt Streukreise von unter 2 cm auf 100 m. Wirkung im Wild bisher auch immer sehr gut, wobei ich sagen muss dass der letzte Bock mit der Express einen Kalibergrossen Einschuss wie auch Ausschuss hatte. Der Schuss ging durch die Lunge und das Stück ging noch ca. 30 Meter. Ansonsten bei der Express auf Reh und Fuchs super zufrieden und mit der Plus auf Schwarzwild und Rehwild ebenfalls.

In der 101 Forest in 9,3x62 schiesse ich Brenneke TUG und TOG und bin damit auch sehr zufrieden. Bisher nur auf DJ damit geschossen aber alles lag im Knall. Mit beiden Laborierungen schisse sich Streukreise von deutlich unter 2 cm auf 100 Meter (und das sogar mit dem Aimpoint). Wirkung im Wild natürlich "umwerfend"

Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Sauer 202 Präzision
Durch meinen Beruf habe ich viel mit Waffen und auch Taktik zu tun, so dass ich an meine Jagdwaffe auch sehr hohe Anforderungen stelle, die über das normale Maß hinausgehen.Nach verschiedenen Tests... weiter ›

von pro-hunting
Unsere Sauer 202 Synchro XT Compact
Hier eine kurze Zusammenfassung der 202, unserer kleinen Schwarzen, wie wir sie gern liebevoll nennen :-) weiter ›

von team winz
Haardthunters Sauer 54 (7x65R,Kal16)
Ein Bild zum Thema SAUER Jäger! Geführt wird eine Sauer 54 im Kaliber 7x65R. Drahthaarvizsla "Remus" (bei Aufnahme des Bilds 3 Monate jung) durfte natürlich auf dem Foto nicht fehlen! weiter ›

von Haardthunter
Endlich Jäger!
Nachdem ich vor gut 2 Wochen meine Jägerprüfung bestanden habe, wird meine Sauer 101 Forest XT seitdem regelmässig auf den Ansitz ausgeführt. Bisher hatte ich mit dem mir freigegebenen Bock aber le... weiter ›

von ich-bins